Das bin ich

Mirco, nicht „Mörgow“ 

Mein Name ist nicht die erste Person Singular eines lateinischen Verbs, sondern Mirco ist eine Kurzform des südslawischen Namens Miroslav. Miroslav ist wiederum zusammengesetzt aus „mir“ und „slava“, was Frieden und Ehre bedeutet. Ehre ist für mich genauso wie Respekt etwas meist falsch verstandenes, denn häufig werden Ehre und Respekt eingefordert wie in: „Hast du denn keinen Respekt vor dem Alter?“ Nein, ich respektiere und ehre Menschen, die sich respektabel und ehrenwert verhalten, nicht weil sie alt, reich oder mächtig sind.

„Malik“ oder „malenkie“? 

Bei meinem Nachnamen fragen mich Menschen aus dem arabischen Sprachraum häufig, ob ich arabischstämmige Vorfahren habe, denn den Namen gibt es auch dort. Meist wird er jedoch Malik oder so ähnlich, aber nicht Mallek geschrieben. Den arabischen Hintergrund fände ich sehr gut, denn die Bedeutung wäre dann König. Wahrscheinlicher ist jedoch auch hier ein slawischer Hintergrund, denn mein Großvater wuchs zweisprachig mit deutsch und polnisch an der östlichen Ostsee auf, die heute zu Polen gehört. Damit ist es wahrscheinlicher, dass der Name von „malenkie“ hergeleitet ist, was „klein“ bedeutet. Das heißt, ich bin ein kleiner Frieden. Tatsächlich beschreibt dies etwas was ich für mich suche seit ich denken kann.

Liebe zur Sprache & Liebe zur Weisheit 

Wie diese kleine sprachliche und argumentative Fingerübung zeigt, sind meine wissenschaftlichen Wurzeln in der Philologie und Philosophie. Im Bachelor studierte ich Amerikanistik, weil … naja, es sind verschiedene Gründe. Zum einen wuchs ich in der DDR auf und die USA stellt etwas Unerreichbares und das Böse schlechthin dar. Das weckte natürlich in mir Interesse. Tatsächlich lässt sich in den USA vieles finden, das ich als unvernünftig, ungerecht und sogar menschenverachtend bezeichnen würde wie die Sklaverei, der Umgang mit den indigenen Völkern, die Segregation oder den Neoliberalismus. Mich faszinieren jedoch die Menschen, die sich genau dagegen auflehnen wie Rosa Parks, Mary Harris Jones oder Harper Lee. Zum anderen begann ich mein Studium während der Bush-Ära und ich wollte wissen wie ein Volk jemanden wie George W. Bush zum Präsidenten wählen kann – zweimal. Ferner gab es damals keinen Bachelorstudiengang für Philosophie. Deshalb legte ich sie als Wahlbereich und später im Master.

„Was machst du später damit?“

„Und was macht man später damit?“, lautet gerade in Bezug auf die Philosophie häufig die Frage. Ich finde jedoch, dass diese Frage falsch gestellt ist. Eigentlich sollte sie lauten: „Was kann man nach einem Philosophiestudium?“ Entgegen dem Vorurteil gehört „labern“ nicht zu Fähigkeiten. Jemand der labert, argumentiert nicht, sondern redet einfach. Wir lernen im Studium zu denken. Das heißt, wir sind fähig, in Gedanken ein Problem aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Dabei finden wir auch nicht immer eine Lösung, aber wir können sagen, welche Fragen für die Lösung des Problems beantwortet werden müssen. Diese Fähigkeiten werden im Großen wie im Kleinen gebraucht. Im Großen stehen wir vor Problemen wie dem Klimawandel und der Verteilungsgerechtigkeit; im Kleinen kann es zum Beispiel die Beantwortung des Umgangs miteinander innerhalb eines Teams in einem Betrieb oder einer anderen Gemeinschaft sein. Das Problem ist jedoch, dass sich niemand mit diesen Problemen befassen, die Lösungsmöglichkeiten hören oder dafür bezahlen will.

No future

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich ein Mensch bin, dem Gerechtigkeit auf verschiedenen Ebenen und ein friedvolles Miteinander wichtig ist. Deshalb erdrückt mich der Zustand der Welt und ich flüchte mich unter anderem in den Hardcore-Punk, weil ich dort Menschen finde, die sind wie ich. Denn „No future“ galt immer eurer zerstörerischen Lebensweise, nicht uns selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s